Beobachtungsprojekt: Superthin-Galaxien

Aufmerksam geworden auf der Homepage von Uwe Glahn und ermuntert von einem Vortrag von Norman Görlitz beim Deep Sky Meeting 2016 haben wir uns diesen schönen Galaxien ebenfalls gewidmet und versuchen soviel Superthins aus dem gefilterten RFGC (Revised Flat Galaxy Catalogue) wie möglich mit unseren Öffnungen zu erhaschen.

 

Diese von Uwe gefilterte RFGC-Excelliste enthält 133 Superthin-Galaxien, die folgende Parameter erfüllen:

  • Achsverhältnis von mindestens 1:7
  • lange Achse der Galaxie ist größer 2,5'
  • die Gesamthelligkeit ist größer 16m0
  • Deklination größer als -25°

Das ist ein Projekt, dem man sich ohne Frage mit 12" nähern kann und auch mit 8" gibt es noch jede Menge erreichbare Galaxien. Eine guter Himmel (Mindestgrenzgröße 6 mag) ist allerdings Grundvoraussetzung für die meisten Vertreter dieser Liste.

 

Basierend auf dieser Excel-Liste haben wir einen Superthin-Guide mit Aufsuchkarten zu jeder Galaxie erstellt, der uns die Beobachtungsvorbereitung und die Beobachtung selbst sehr erleichtert:


Download
Superthin-Guide.pdf
Adobe Acrobat Dokument 36.7 MB

Die Galaxien sind in der Liste nach Rektaszension sortiert, es erfolgt jeweils ein Hinweis auf die entsprechende Aufsuchkarten-Seite. Die Aufsuchkarten haben wir nach Objektbezeichnung sortiert.



Nachfolgend geben wir einen Überblick über die inzwischen erfolgreich beobachteten Superthins, aber auch unsere Fehlversuche haben wir hier verewigt.

Superthin Galaxien ESO IC MCG
ESO, IC, MCG
Superthin Galaxien NGC
NGC
Superthin Galaxien UGC UGCA
UGC bis 7774
UGC 8146  - 12506, UGCA, Superthins, schmale Galaxien
UGC ab 8146, UGCA


Allgemeine Informationen zur astrophysikalischen Besonderheiten, geschichtlichen Hintergründen oder interessanten Details haben wir im weißen Text zusammengefasst.  

Bei den Bildquellen handelt es sich, sofern nicht anders vermerkt, um SDSS-/DSS-Bilder (Quellen: Aladin oder WikiSky).

Bei abweichenden Bildautoren oder Zeichnungen erfolgt die Nennung in hellgrauer Unterlegung.

Die eigenen Beobachtungen sind grau unterlegt. Die Öffnungen sind entsprechend der von uns eingeschätzten Schwierigkeit  farbig markiert: leicht - mittelschwer - schwer - nicht gesehen