1. Januar 2020

 

Beobachtungen: Sternmuster und musterwürdige Sternhaufen - O'Neal 1 / Sternassoziationen - Cr 32, IC 1805, IC 1848, Mel 15, NGC 896 (Cas OB6) / Planetarische Nebel - NGC 7139Sh 1-89, Sh 2-174

Zeichnungen:  Mathias - Offene Sternhaufen - NGC 637 / Galaxienhaufen - NGC 507-Gruppe / Planetarische Nebel - NGC 7139, Sh 1-89, Sh 2-174 / 


MUSTER:

Beobachtungen: Berkeley Sternhaufen - / Arp-Galaxien - / King-Sternhaufen - / Planetarische Nebel - / Sternmuster und musterwürdige Sternhaufen - / Roslund Sternhaufen  / Superthin-Galaxien - / Palomar-Kugelsternhaufen - / Sternassoziationen - / 2° & mehr - / Dunkelnebel - 

Zeichnungen:  Mathias - Galaktische Nebel  / Galaxienhaufen -  / Offene Sternhaufen -



Mai 2020 - Noctua, die Nachteule, war ursprünglich ein Sternbild mit ähnlichen Dimensionen wie Corvus, der Rabe. Sie saß wie dieser auf dem Rücken der Wasserschlange (Hydra), nur zwei Stunden weiter in Rektaszension und somit am äußersten Ende des Schwanzes jener Schlange.

Der Brite Alexander Jamieson führte das Bild 1822 in seinem Celestial Atlas ein. Zur Begründung führte er an, dass es merkwürdig sei, dass es keine Eule am Himmel gäbe, bedenke man die Häufigkeit, mit der Eulen auf allen Ägyptischen Monumenten zu finden seien.

Schon ab Mitte des 19. Jahrhunderts verschwand der Vogel wieder aus den Atlanten. Seine Sterne wurden unter Libra, Virgo und Hydra verteilt. Und doch blieb ein Widerhall, denn noch 1978 schrieb Burnham in seinem Celestial Handbook "Der Verlust dieses kleinen Bildes mag der Astronom bedauern, denn kein anderes Geschöpf am Himmelszelt würdigt in so angemessener Weise seine Tätigkeit."

Gelegentlich nehmen moderne Amateurastronomen noch Bezug auf "Noctua" oder auch "Asterism a" (die Herkunft jener Bezeichnung ist uns nicht bekannt). Damit ist aber nur jener Teil der Eule gemeint, der in Jamiesons Bild die Füße des Vogels darstellte. Er beeinhaltet die Sterne 4 Librae und 54–57 Hydrae, die im Fernglas einen markanten Haken abgeben. Wir können konstatieren, dass die Situation mit jener von Poniatowskis Stier ganz ähnlich ist: Zuerst war das ein ausgewachsenes Sternbild, das dann auf seinen markantesten Teil reduziert wurde.

Download
BAfK_10_2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.8 MB

Download
PN-Guide_10_2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 73.0 MB
Download
Berkeley-Guide.pdf
Adobe Acrobat Dokument 40.5 MB
Download
Palomar-Guide.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.3 MB
Download
Arp-Guide.pdf
Adobe Acrobat Dokument 43.1 MB
Download
King-Guide.pdf
Adobe Acrobat Dokument 11.1 MB
Download
Superthin-Guide.pdf
Adobe Acrobat Dokument 36.7 MB


Download
EBV.docx
Microsoft Word Dokument 299.5 KB
Download
DSM_Musterknaben_end.ppsx
Microsoft Power Point Präsentation 31.7 MB
Download
DSM_Musterknaben_end.pdf
Adobe Acrobat Dokument 13.4 MB
Download
BAfK_1235.xlsx
Microsoft Excel Tabelle 18.8 MB
Download
Deckblatt_BAfK.pptx
Microsoft Power Point Präsentation 940.8 KB
Download
DZ-Kalender2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.3 MB


Hintergrundbild © Endriko (Speedy) Siegismund