Cep OB6

Unscheinbares direkt vor unserer Haustür

Sternbild: Cepheus

22h30m00s

+58°00'00"

Größe 10° x 4°

Entfernung 880 Lichtjahre

Cep OB6 ist ein Bewegungshaufen (englisch: Moving Cluster) mit 20 Mitgliedern, dessen Existenz erst 1999 durch die Hipparcos-Mission bestätigt wurde. Dieser "versteckte" Sternstrom ist der letzte erkennbare Rest einer 50 Mio. Jahre alten Assoziation. Er teilt diese Eigenschaft und dieses Alter mit dem viel auffälligeren Alpha-Persei-Bewegungshaufen (siehe Eintrag Mel 20 in Perseus im BAfK). 

Die Unauffälligkeit von Cep OB6 ist dem Umstand geschuldet, dass er, im Gegensatz zum Alpha-Persei-Bewegungshaufen, im Vordergrund eines Bereichs der Milchstraße liegt, in dem die geringe Absorption durch Staubwolken einen tiefen Blick durch unseren eigenen Orion-Arm (insb. die Assoziation Cep OB2) sowie den dahinter liegenden Perseus-Arm (Cep OB1) erlaubt. Hier, am Nordrand der Lacerta-Sternwolke, buhlen so viele Sterne, Sternhaufen und Nebel um Aufmerksamkeit, dass Cep OB6 lange verborgen bleiben konnte.

Dabei enthält Cep OB6 doch zwei der auffälligsten und schönsten Sterne in Cepheus, den bekannten Doppelstern Delta Cep (δ Cep) und den 2,5° westlich davon liegenden goldorangenen Zeta Cep (ζ Cep).

Cep OB6 Assoziation
Bild: Aladin, DSS2

Delta Cep ist ein in mehrfacher Hinsicht interessanter Doppelstern. Einerseits ist er attraktiv wegen des großen Abstandes und schönen Farbkontrastes zwischen dem schwach orangefarbenen Stern und dem bläulichen Partner, zum anderen pulsiert die Hauptkomponente auch noch. Alle 5 Tage nimmt die Helligkeit um eine Größenklasse ab. Dieser Stern ist deshalb der Namensgeber der Veränderlichen-Klasse der Delta-Cephei-Sterne.

 

Delta und Zeta Cep bilden mit Epsilon Cep ein spitzwinkliges Dreieck am Sockel des "Schiefen Hauses" von Cepheus. Dieses Dreieck, welches an das Dreieck von Epsilon-Zeta-Eta an der Schulter des Fuhrmannes erinnert, ist unter klarem Himmel gut mit bloßem Auge zu sehen. Epsilon und Delta Cep markieren zudem für das bloße Auge den Verlauf des galaktischen Äquators. Epsilon Cep steht bei 102,8°, Delta Cep bei 105,2° galaktischer Länge.